Interim Management Marktgeschehen in der DACH Region 2022
Studie zum Interim Management-Marktgeschehen in der D-A-CH Region 2022

Einleitung

 

An der Studie zum Interim Management-Marktgeschehen in der D-A-CH Region 2022 haben insgesamt 900 Interim Manager*innen mitgewirkt und Angaben zu rund 700 Interim Projekten gemacht. Ergänzt werden die Auswertungen mit deren Einschätzungen zu den Maßnahmen, die die Unternehmen in den jeweiligen Branchen ergriffen haben, um auf die Auswirkungen der Pandemie zu reagieren. Ferner haben wir die Frage gestellt, wie sich Interim Manager bei den Maßnahmen mit ihren Kompetenzen einbringen, um hier einen Nutzen für ihre Kunden zu stiften. Über 650 Interim Manager haben zudem an unserer Erhebung zu der Qualität der Provider teilgenommen, welche wir alle 5 Jahre durchführen.

Marktentwicklung

Die Prognose für 2021 hat sich erfüllt. Prognose für 2022 vielversprechend!

Wie bewerten Sie, bezogen auf Ihre eigene Situation, die Marktlage 2021? / Prognose 2022: Schulnotenprinzip

899 Interim Manager in der D-A-CH Region bewerteten die Marktlage 2021 mit der Schulnote 2,47 und die Prognose für 2022 wird auf 2,12 geschätzt.

 

Innerhalb des letzten Jahres macht die Anzahl der Interim Management-Anfragen einen bemerkenswerten Sprung nach oben!

Wie viele Interim Management-Projektanfragen/ernsthafte Akquisitionen ergaben sich für Sie im Jahr 2021?

N = 899 - Die Interim Manager erhielten 4,5 Projektanfragen in 2021.

Die Auslastung in 2021 lag gut 9 Prozent über der im Vorjahr.

Wie hoch war Ihre Auslastung im Jahr 2021 bezogen auf 220 Arbeitstage in Prozent?

N = 899

 

Die Interim Manager in der D-A-CH Region waren 65 Prozent in 2021 ausgelastet, bezogen auf 220 Arbeitstage.

Zum Jahreswechsel 2021/2022 waren 63 % der Interim Manager im Projekt, ein Zuwachs gegenüber Vorjahr von 26 %!

Sind Sie aktuell in einem Interim Management-Projekt tätig?

N = 898 - Interim Manager vermehrt in Projekten.

Projektbezogene Auswertung

Kräftige Verschiebungen in der Branchenlandschaft!
Die größten Zuwachsraten gibt es in den Branchen Handel Food & Non-Food und Maschinen- & Anlagenbau.

In welchem Branchenumfeld wurde das Projekt durchgeführt?

N = 706 - Automotive mit 17% weiterhin wichtigste Branche im Interim Management-Markt. Doch wie lange noch?

Branchen, in denen Interim Manager 2021 verstärkt nachgefragt wurden: Pharma / Biotechnologie / Medizintechnik / Healthcare, Bau / Bauzulieferer / Facility Management, Industrielle Dienstleistung und Transport / Logistik / Spedition.

In den Branchen Metall-, Elektro- und sämtliche Zwischenprodukte,  IT / T.I.M.E. und Print, Banken / Versicherungen / Finance, Roh- und Grundstoffe / Bergbau / Energie / Chemie / Öl / Agro, Automotive inkl. Services / Handel / Aerospace und Rail, öffentliche Dienstleistung / Non-Profit / Tourismus / Hotellerie, Produktion Markenartikel / FMCG / Food und Non-Food und sonstige Dienstleistung (Consulting, Personalberatung, Wirtschaftsprüfer) fanden in 2021 weniger Interim-Management-Projekte statt.

IT – Projekte belegen nach starkem Zuwachs Platz 1.
Große Rückgänge bei der Anzahl der Projekte im Bereich Einkauf und
Materialwirtschaft.

Welches Know-how haben Sie in dem abgeschlossenen Projekt hauptsächlich eingebracht?

N = 697 - Die Digitalisierung spielt sicher eine Rolle, die Werte der Verlierer erklären sich nicht von selbst.

Diese Interim Management-Funktionen wurden 2021 verstärkt nachgefragt:

IT / EDV / Organisation, Logistik, Qualitätsmanagement, Marketing, Recht, Forschung / Entwicklung / Technik / Konstruktion und Service.

Diese Interim Management-Funktionen wurden in 2021 weniger nachgefragt:

Vertrieb, Produktion Serien- und Einzelfertigung, Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Personal / HR, Einkauf, Materialwirtschaft und Supply Chain.

Change-Management weit vorne unter den Einsatzschwerpunkten. Die Gründe für die Einsätze verteilen sich sehr gleichmäßig.

Bitte geben Sie den Schwerpunkt des Einsatzes an:

N = 700 - Change Management war der entscheidende Schwerpunkt für einen Interim Management-Einsatz in 2022. 14 Prozent der Interim Management-Einsätze befassten sich mit der Zukunft (neue Märkte oder Produkte, Innovationen), 8 Prozent mit Digitalisierung, 6 Prozent mit Qualitätssicherung und 2 Prozent mit Compliance Themen. Die übrigen 36 Prozent (N = 249) bilden einen Mix aus Einkauf (4 %), Sanierung (3 %), Finance (2 %), HR (2 %), Restrukturierung (2 %) und Supply Chain Management (2 %).

Welche Bedarfssituation bzw. welcher Grund hat in erster Linie zu dem Interim Management-Einsatz geführt?

N = 702 - 25 Prozent der Interim Management-Projekte in 2021 waren klassiche Projektarbeit, 24 Prozent hatten Krise / Sanierung / Restrukturierung als Grund, Überbrückung einer Vakanz machten 23 Prozent der Interim Management-Projekte aus, Abdeckung von zusätzlichem Managementbedarf gaben 19 Prozent der Interim Manager an, 5 Prozent Gesellschafterwechsel (M&A) und 4 Prozent Coaching.

Interim Management-Provider bleiben auch in 2021 der wichtigste Vermittlungskanal für Aufträge.

Herkunft der Projekte: Über welche „Schiene“ kam es zu dem Interim Management-Einsatz? (Angaben in %)

N = 696 - 50 Prozent der Interim Management-Einsätze kamen in 2021 über Interim Management-Provider zustande, 24 Prozent über eigene Akquise (passiv, Empfehlung, persönliches Netzwerk), 16 Prozent über die Eigenakquise (proaktiv), 5 Prozent über Personalberater, 2 Prozent über Steuerberater / Wirtschaftsprüfer, Private Equity, Banken und ähnliches sowie weitere 2 Prozent über Online-Netzwerke/Plattformen gesamt (Xing, LinkedIn etc.).

Der Frauenanteil liegt in 2021 bei etwa 11%. Die Altersgruppe der 50- bis 60-Jährigen stellt den Löwenanteil bei den Interim Managern dar. Frauen im Durchschnitt jünger.

Anteil Männer / Frauen

N = 895 - 89 Prozent der Interim Manager in Projekten sind Männer, 11 Prozent sind Frauen.

Welcher Altersgruppe gehören Sie an?

N = 895 - Frauen im Interim Management sind jünger als Männer. Die meisten in 2021 eingesetzen Interim Manager sind zwischen 50 und 60 Jahren.

Die meisten Interim Management-Projekte in 2021 fanden auf der zweiten Hierarchie-Ebene statt.

Auf welcher Hierarchie-Ebene wurden Sie eingesetzt?

N = 697 - Auf der ersten Ebene fanden 35 Prozent der Interim Management-Einsätze in 2021 statt, auf der zweiten Ebene waren es 38 Prozent und in der Projektarbeit 27 Prozent.

 

Die Interim Manager haben im Durchschnitt 45 Projekttage remote gearbeitet.

Wie viele Tage des Projektes haben Sie remote gearbeitet?

N = 692 - 45 Projekttage haben die Interim Manager in der D-A-CH Region in 2021 remote gearbeitet.

 

Nur geringe Verschiebungen zu den Vorjahren: Der RoIM bleibt nach wie vor hoch! In 1/5 der Projekte beträgt der RoIM das Zehnfache des Aufwands, in einem weiteren Fünftel hat sich der Einsatz verdoppelt.

Ihre Einschätzung zum Return-on-Interim-Management (RoIM) dieses Projekts. Was hat Ihr Einsatz den Kunden gekostet und was hat er ihm gebracht?

N = 604 - 16 Prozent der in 2021 gefragten Interim Manager gaben an, dass ihr Return on Interim Management mehr als 10 Euro war, sprich ein eingesetzter Euro hat dem Kunden 10 Euro gebracht.

Die Projekte wurden überwiegend in Deutschland durchgeführt.

In welchem Land wurde das Projekt (hauptsächlich) durchgeführt?

N = 656 - 86 Prozent der Interim Management-Einsätze haben in 2021 in Deutschland stattgefunden, 3 Prozent in Österreich, 2 Prozent in der Schweiz und der Rest in Belgien (5 %), United States (5 %), China (3 %), Luxemburg (3 %) und Niederlande (3 %).

Zu den Spezialthemen

Interim Manager und Provider sind sich darüber einig, dass Interim Management gute Ansätze auf Veränderungen im Unternehmen bietet.

Aus zahlreichen Mandaten erfahren wir, dass Führung in den Unternehmen unter großem Veränderungsdruck steht. Wie würden Sie daher folgende Aussagen bewerten? *)

N  = 33 (Q4 2021)

Welche konkreten Ansätze kann das Interim Management hier bieten? **)

N  = 692

*) Quartalserhebung unter den Providern; **) Antworten der Interim Manager

Beseitigung von Versorgungsproblemen/Lieferengpässen, Organisationsentwicklung und Personalbeschaffung sind die Themen, die aus Sicht der Interim Manager in den kommenden 24 Monaten im Vordergrund stehen.

Wie schätzen Sie heute ein, welche Top 3 Themen in den kommenden 24 Monaten bei Ihren Kunden eine besondere Aufmerksamkeit erhalten sollten. In welchem Branchenumfeld wurde das Projekt durchgeführt? *)

N  = 637

Die Qualität der Interim Management-Provider

Provider-Ranking mit 20 und mehr Bewertungen

Heuse Interim im Provider-Ranking wieder unter den Top 3!

N  = 1316

Mittelwert = 3,96*
Mittelwert = 2,90*

*) Durchschnitt der 12  Einzelbewertungen  “5“= hohe; 1“= geringe Zustimmung. Die Reihenfolge ergibt sich aus dem Durchschnitt der 12 Einzelfragen mit mehreren Nachkommastellen. In der Darstellung wurde auf zwei Nachkommastellen gerundet.

Provider-Ranking mit 20 und mehr Bewertungen

N  = 1316

Mittelwert = 3,89*
Mittelwert = 2,98*

Weitere Provider mit 3 oder weniger Bewertungen

Mittelwert = 4,22*

Wir machen den Unterschied:Heuse Interim

Zusammen haben wir mehrere Jahrzehnte Erfahrung im Interim Management-Geschäft.

j.rupp@interim-management.de

Joachim Rupp

Geschäftsführender Gesellschafter

j.rupp@interim-management.de
c.hoch@interim-management.de

Corina Hoch (extern)

Marketing & Unternehmenskommunikation

c.hoch@interim-management.de
t.petkova@interim-management.de

Tanja Petkova

Interim Network & Vertragsmanagement

t.petkova@interim-management.de

Sie suchen einen professionellen
Interim Manager?

 

Ein Projekt duldet keinen Aufschub.
Und wer soll’s machen?

10+

Jahre digitalisierte Prozesse

7000+

Interim Manager im Netzwerk

500+

Erfolgreiche Projekte

25+

Jahre Erfahrung

Transformation durch Interim Management